Wir stellen uns vor

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich erstmalig im Januar 2020 zusammengefunden haben und denen das Thema Umweltschutz und nachhaltiges Leben am Herzen liegt. Wir sind bewusst parteiunabhängig.

Hier unser Inserat aus dem Gemeindeblatt Januar 2020:

Die Themen unserer Projekte variieren von ZeroWaste, plastikfrei leben, Foodsharing, Lebensmittelrettung, Mülltrennung & Recycling, Tierschutz, umweltfreundliche Mobilität, aber auch einfach einfach nur informieren, aufklären und Hilfestellung geben.

Viele unserer Mitglieder haben bereits eigene Projekte realisiert, manchmal alleine oder auch mit Hilfe der Familie, Freunde oder Nachbarn. Andere sind dabei, ihren eigenen Lebensstil und Haushalt umzustellen und manche sind bereits Fachleute im Bereich ZeroWaste, plastikfrei oder Foodsharing.

Ziel der Gruppe ist es, Helfer für weitere große und kleine Projektideen zu finden.
Ziel der Gruppe ist es, gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu unterstützen. Nichts nervt so sehr, wie die ständige Neuerfindung des Rades.
Wir wollen anregen. Wie viel jemand für sich mit nimmt, ist jedem selbst überlassen.

Frei nach Hermann Hesse: „Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen“.

Wir treffen uns einmal im Monat (derzeit noch kein fester Termin) und stimmen uns zwischendurch in kleineren themenbezogenen Gruppen außerhalb dieses Termines ab.

Projekte/Aktionen unserer Mitglieder

Hier findest Du eine Übersicht der bisherigen Projekte und Aktionen.

Angebot Beratung zur Haus/Wohnungssanierung

Hausbesitzer und Wohnungsbesitzer in Feldkirchen aufgepasst. Du hast ein älteres Haus?
Und überlegst, ob Du neue Fenster brauchen?
Neue Türen?
Neuer Bodenbelag?
Einen neuen Fassadenanstrich?
Eine neue Heizung?
Ein neues Bad?

Und Du bist Dir noch nicht sicher, ob schon jetzt der Zeitpunkt für „Altes weg, Neues rein“ gekommen ist?

Immer gleich wegwerfen? Immer gleich was neues? Schon wieder Ressourcen vernichten?
Du bist auch am Überlegen, da neue Baustoffe heute oft nicht mehr so lange halten wie früher?
Ich biete dazu eine kostenfreie kurze Beratung (max. 1 Stunde) an.

Damit der passenden Zeitpunkt für eine Erneuerung an Deinem Haus gefunden wird. Und nichts unnötig weggeworfen wird. Und Kosten spart man auch.

Termine abends und am Wochenende (nur in Feldkirchen) nach Absprache
Frau Backhaus Tel. 0171 541 7989 (Schwerpunkt Bausachverständiger)

Plakat zum umweltfreundlichen Einkauf

Selbst ein umweltbewusster Einkäufer ist sich oft unsicher, ob er/sie wirklich das eigene Gefäß in den Supermarkt mitbringen darf um an der Wursttheke, an der Salatbar oder beim frischgepressten Orangensaft einzukaufen. Als Hilfestellung in Zusammenarbeit mit Hrn. Berghammer wurde ein Plakat entwickelt und Ende Feb. 2020 aufgestellt.

Plakat

Zauberschrank

In der Zeppelinstr. 10 steht seit Ende Dez. 2019 ein Zauberschrank. Er wurde von einer Feldkirchner Familie in liebevoller Arbeit auf eigene Kosten hergerichtet und durch die Gemeinde aufgestellt.

Für die Wartung sind derzeit zwei Feldkirchner zuständig. Auch die Benutzer räumen ab und an auf.

Dies ist ein wetterfester unverschlossener Schrank. Ein Teil fungiert als Bücherschrank mit größtenteils Bücher für Erwachsene, ein anderer Teil beinhaltet Baby-/Kinderkleidung, Spiele, CDs und andere Flohmarktartikel.

Zauberschrank in der Zeppelinstr. 10, 85622 Feldkirchen

Jeder kann etwas in den Schrank hineinlegen (bitte ordentlich und wenn er voll ist, dann lieber erst mal nichts mehr reintun). Jeder kann etwas mitnehmen, was er/sie gebrauchen kann. Es muss auch nicht ausgeglichen sein, man darf also mehr entnehmen als man reintut und umgekehrt.

Flohmarkt Dornacher Feld

Vormerken!!!

Irgendwann zwischen Ende Juni und Anfang Oktober – wegen des Lockdowns und weil das Corona Regelwerk (Infektionenschutzgesetz) für den Sommer noch nicht vorliegt, müssen wir flexibel bleiben.

Dieses Jahr wieder nur ein Termin. Doppeltermine haben sich nicht bewährt. Jedoch wie die letzten Jahre auch an einem Sonntag 10-13:00 Uhr.

Anträge bei der Gemeinde als auch Versicherung sind notwendig. Erst danach ist der Termin fix!
Anmeldung zu gegebener Zeit bitte unter FlohmarktDornacherFeld@gmx.de.

Seit bereits 2004 gibt es bereits den Flohmarkt Dornacher Feld (Feldkirchen bei München) mit ca. 50-80 Ständen im Bereich der Händel- und Beethovenstraße in Feldkirchen Nord, Nähe Penny. Die Anwohner dieses Wohngebietes, aber auch sonstige Feldkirchner und sogar vereinzelt Teilnehmer aus den Nachbargemeinden, verkaufen was der Keller oder Dachboden hergibt.

Flohmärkte schützen aktiv die Umwelt durch weitere Verwertung anstatt Vernichtung.

Challenge #FillTheBottle

Den kompletten Artikel findet man hier: https://www.gruenundgloria.de/zigaretten-schaden-der-umwelt/

Am Anfang stand in Feldkirchen zwei kleinere private Aktionen mit jeweils zwei Personen. Da diese so erstaunt waren, wie viele Kippen überall (!!!) am Bürgersteig und Straßenrand zu finden waren, musste eine größere Aktion her. Da kam es gut, dass Geocacher für einen Punkt fast alles tun 😉 und dass Karins Mann begeisterter Geocacher ist, der sogleich einen „Geocacher Event vom Typ CITO daraus machte.

Bei dieser Aktion am Feldkirchner Bahnhof haben rund 25 Leute innerhalb von 30 Minuten rund 15 Flaschen mit 5500 eingesammelten Stummeln befüllt. Inspiriert wurden sie dazu unter anderem von der aus Paris kommenden Challenge #FillTheBottle. Dort wurde berechnet, dass in eine 1l Flasche rund 500 Kippen passen.

Zigarettenstummel sind nicht bloß ein optisches Problem. Man sieht sie kaum, wenn man nicht darauf achtet, ABER sie vergiften über die vielen vielen Jahre, die sie dort liegen das Grundwasser.

Hier ein Auszug aus https://www.biorama.eu/so-toedlich-sind-zigarettenfilter-fuer-die-umwelt/:
Eine Zigarette ist eigentlich ein Wunderding der Tabakindustrie. Bis zu 4000 unterschiedliche Chemikalien stecken darin, sodass die Tabakindustrie eigentlich eine Unterabteilung der Chemiebranche ist. Viele dieser Chemikalien bleiben im Filter zurück und gelangen ins Ökosystem, sobald man den Rest einer verglimmten Zigarette achtlos wegwirft.
Übliche Filter bestehen aus Cellulose, die aus Holz gewonnen wird. Mittels chemischer Prozesse wird das Material umgewandelt in Celluloseacetat. Dabei wird der Zigarettenfilter mit Chemikalien angereichert und extrem robust. Es dauert deshalb etwa 10 bis 15 Jahre, bis ein Filter auf natürlichem Weg verrottet ist. Bei den Mengen an Zigarettenfiltern, die jährlich einfach weggeschmissen werden, bedeutet das eine enorme Belastung für die Umwelt.“

Foodsaving/Foodsharing

Die Umweltgruppe unterstützt den lokalen Foodsharer Silvia, die selber schon einige Zeit auf dem Gebiet aktiv ist.

Da dieses Thema sehr interessant ist haben wir dem Thema einen eigenen Menüpunkt spendiert.

Klick hier https://www.umweltgruppe-feldkirchen.de/foodsharing/

Foodsharing aus dem Garten

Es hatten sich aufgrund unseres Aufrufes Feldkirchner gemeldet, die gerne Ihren Rhabarber und ihre Birnen mithilfe der UWG (Umweltgruppe) unter die Leute gebracht haben. Vielen Dank dafür!

Inserat Gemeindeblatt Feldkirchen April 2020. S. 18

Plogging – Joggen und Müll aufheben

Plogging ist eine Mischung auf Jogging und Müll einsammeln. Zugegebenermaßen ist das Trainingszielen für den nächsten Marathon nicht zuträglich, aber es gibt genügend Freizeitläufer ohne Zeitdruck. Und auch Spaziergänger und Gassigeher können mithelfen.
Du hast Sorgen den Müll anzufassen? Eine kleiner Gedankenanstoß: Hast Du die gleichen Gedanken auch beim Aufheben einer Kastanie oder eines hübschen Steines? Herumliegende CoffeeToGo Becher oder Zigarettenschachteln oder Tüten oder sind auch nicht schmutziger als der Kieselstein daneben. Und wer es dennoch nicht mag, pack doch einfach Deine Gartenhandschuhe ein.

Kleiner Tipp. Taschentücher und Zeitungen sind nicht schön, da sie aber aus Zellulose bestehen „vergehen“ sie mit der Zeit und werden im Kreislauf der Natur wieder zu Dünger. Anders ist die Situation bei Plastik oder Glas oder Verbundstoffen. Plastik wird zu Mikroplastik, aber bleibt für immer bestehen. Glas wird zu kleinste Glaspartikel, was dem Quarzsand nahe kommt, den es auch so an diversen Stellen in der Natur gibt, aber auch Glas „vergeht“ niemals. Also lass doch die Taschentücher einfach liegen und nimm den Rest mit.

Ploggin

Wertstoffsammlung (Wachs, Kork, CDs)

Im Dezember 2020 + Januar 2021 haben wir in Zusammenarbeit mit Gewerbe, einige Kindergärten und den Kirchen eine Wertstoffsammelaktion für Wachs, Kork und CDs durchgeführt. Ziel war die Förderung des Bewusstseins für Wertstoffe und Recycling.

Die genannten Wertstoffe (und noch viel mehr) werden ganzjährig vom Bauhof angenommen!